Dein Warenkorb
Alternative schließen
HINWEIS: Bei Bestellungen, die eine Vorbestellung enthalten, wird die gesamte Bestellung erst versendet, wenn alle Artikel vorrätig sind! HINWEIS: Bei Bestellungen, die eine Vorbestellung enthalten, wird die gesamte Bestellung erst versendet, wenn alle Artikel vorrätig sind!
Wie stärke ich mein Immunsystem?

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Wir profitieren, besonders im Herbst und im Winter, davon unser Immunsystem zu stärken. Es beschützt unseren Körper vor Infektionen und Keimen wie Viren oder Bakterien.

Wie schaffst du es auf einfache Weise, dein Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben? Finde in diesem Artikel nützliche Tipps und Tricks, dein Immunsystem lang- und kurzfristig zu stärken!


Vitamin C

Wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht, ist Vitamin C gar nicht wegzudenken. Wie hilft es uns als Abwehrstoff? Als sogenanntes Antioxidant schützt es unsere Zellen vor freien Radikalen und oxidativem Stress. Wenn der Körper durch Stress, Umwelteinflüsse und schlechte Lebensgewohnheiten geschwächt ist, ist er anfälliger für Zellschäden und damit auch durchlässiger für Bakterien und Viren. Vitamin C unterstützt die eigene Immunabwehr und funktioniert besonders gut in Kombination mit Zink. Auch Zink zählt zu den Antioxidantien und schützt unsere Zellen vor Schäden. 

Wenn du merkst, dass du geschwächt bist und einen kleinen Kick fürs Immunsystem benötigst, empfiehlt es sich viel frischen Obst und Gemüse in deine Ernährung zu integrieren. Ein Glas Zitronenwasser morgens vor dem Frühstück und eine Kombination aus täglich mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst versorgen dich mit reichlich Vitamin C. Kurzfristig kann ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Diese Form der Ergänzung kann deshalb gut funktionieren, weil in pflanzlichen Produkten das Vitamin C nicht isoliert (in gängigen Präparaten als „Ascorbinsäure“ bekannt) verwendet wird, sondern im Verbund mit anderen Pflanzeninhaltsstoffen. Zusätzliche 500 mg Vitamin C am Tag kannst du dann durchaus deinem regulären Speiseplan hinzufügen. Der normale Bedarf an Vitamin C pro Tag für Erwachsene liegt übrigens laut der DGE bei ungefähr 90-110 mg. 

Folgende Lebensmittel sind besonders reich an Vitamin C: Brokkoli, Grünkohl, Rosenkohl, rote Paprika, Petersilie, Kiwi und Zitrusfrüchte. Das Spurenelement Zink ist vergleichsweise viel in folgenden Lebensmittel vorhanden: Haferflocken, Weizenkleie, Paranüsse, Kürbiskerne, Rindfleisch, Leinsamen, Austern, und Kakao (ohne Zucker). 


Ausgewogene Ernährung

Langfristig ist eine ausgewogenen Ernährung mit viel frischem Gemüse, Obst, Vollkorngetreide, Nüssen und Kernen eine gute Möglichkeit um das Immunsystem zu stärken. Wichtig ist zudem auch eine ausreichende Zufuhr von reinem Wasser, damit die Schleimhäute gut befeuchtet sind und Stoffwechselprozesse richtig ablaufen können. 


Bewegung an der frischen Luft

Warum sollte Bewegung an der frischen Luft gut für das Immunsystem sein? Unser Körper reagiert ständig auf die Veränderungen der Außentemperatur. Setzen wir ihn regelmäßig diesen Reizen aus, so stärken wir das Immunsystem durch die kontinuierliche Anpassung an neue Temperaturen. Durch moderate Bewegung an der frischen Luft wird nämlich die Durchblutung des gesamten Körpers gefördert und auch die Schleimhäute werden dadurch gestärkt. 
Da die Schleimhäute eine wichtige Rolle in der Immunabwehr spielen, lohnt es sich besonders ihnen mit ausreichend Flüssigkeit und Bewegung entgegen zu kommen. Mit einer guten Durchblutung steigt auch die Transportfähigkeit des Blutes und unsere Zellen im gesamten Körper werden ausreichend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. 

Vitamin D

Ein weiterer Pluspunkt der für die Bewegung an der frischen Luft spricht, ist die damit verbundene Aufnahme von Vitamin D! Der Körper produziert es selbstständig, sobald unsere Haut in Kontakt mit Sonnenstrahlen kommt. Es ist nicht nur unverzichtbar für den Knochenstoffwechsel, sondern auch für die Produktion von Immunzellen. An dieser Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass unsere Haut nur unter Verwendung von Sonnenschutzcreme, eine optimale Vitamin D- Produktion erreichen kann. Man sollte im Sommer die starke Mittagssonne meiden und je nach Hauttyp entsprechend 10-30 Minuten in der milderen Abendsonne verbringen (je heller die Haut, desto kürzer das geschützte Sonnenbad). Im Winter zählt, je nach Witterung, jedes Stück freie Haut, das in Kontakt mit der frischen Luft kommt. Auch wenn es bewölkt ist, produziert der Körper Vitamin D, das übrigens über einen gewissen Zeitraum im Körper gespeichert werden kann und nicht jeden Tag neu zur Verfügung gestellt werden muss. 

Rezept für immunstärkende 'Goldene Milch'

  • 300 ml Hafermilch
  • 1 Stück frischer Ingwer (½ Daumen breit)
  • 1 Stück frischer Kurkuma (½ Daumen breit)
Alle Zutaten in einem kleinen Topf vorsichtig erhitzen und pürieren. 
5 Minuten ziehen lassen. Dann rührst du noch folgende Zutaten dazu:
  • ½ TL Zimt
  • 1-2 TL Honig
  • 1 TL Kokosöl

Wir von FabFoods freuen uns, wenn dich dieser Artikel inspiriert, etwas für die Stärkung deines Immunsystems zu tun! Gesundheitsberaterin (IHK) Annabell Makowski hat diesen Artikel für uns verfasst. Bei Fragen und Anliegen, kannst du sie gerne kontaktieren: 



ANNABELL MAKOWSKI
GESUNDHEITSBERATERIN (IHK)
UND FOODBLOGGERIN

Annabell Makowski

Ich bin freiberufliche Gesundheitsberaterin (IHK) und Foodbloggerin aus Düsseldorf und vermittle ganzheitliches Wissen über gesunde Ernährung und den Körper in ganz Deutschland. Dabei liegt mein Fokus auf den individuellen Bedürfnissen meiner Kundinnen und Kunden. In privater Beratung, Workshops und in meinen Artikeln verbinde ich meine Leidenschaft für die Vermittlung von Wissen mit meiner kreativen Liebe zum gesunden Kochen. Besuch mich gerne auf meiner Seite gesundheitmitannabell.de!
Pfeil Dünn Links Zurück Weiter Pfeil Dünn Rechts

Hinterlasse ein Kommentar