Dein Warenkorb
Alternative schließen
HINWEIS: Bei Bestellungen, die eine Vorbestellung enthalten, wird die gesamte Bestellung erst versendet, wenn alle Artikel vorrätig sind! HINWEIS: Bei Bestellungen, die eine Vorbestellung enthalten, wird die gesamte Bestellung erst versendet, wenn alle Artikel vorrätig sind!
TOP FACTS: Makronährstoff Kohlenhydrate

TOP FACTS: Makronährstoff Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind, neben den anderen beiden Makronährstoffen Eiweiß und Fett, einer der drei Hauptnährstoffe und machen einen Großteil unserer Nahrung ab. Der menschliche Organismus nutzt Kohlenhydrate als Hauptenergielieferant und als Treibstoff für unsere Muskeln und das Gehirn. Da wir Energie zum Leben und zur Ausführung jeglicher Körperfunktionen benötigen, sind Kohlenhydrate ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Ernährung.

Grundsätzlich können alle Arten von Zuckern, Stärke und Ballaststoffen zu den Kohlenhydraten gezählt werden. Ähnlich wie die beiden anderen Makronährstoffe kann man auch Kohlenhydrate, je nach ihrer Zusammensetzung, Qualität und ernährungsphysiologischer Eigenschaft unterscheiden.

So lassen sich Kohlenhydraten zum Beispiel in vier verschiedene Klassen einteilen: Einfachzucker (Monosaccharide), Zweifachzucker (Disaccharide), Mehrfach- und Vielfachzucker (Oligo-/Polysaccharide).

Die einfachen Kohlenhydrate setzen sich nur aus einem oder zwei Zuckermolekülen zusammen. Zu ihnen zählen zum Beispiel Glukose, Fruktose oder auch der übliche Haushaltszucker Saccharose. Diese einfachen Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen und liefern dadurch schnell, allerdings nur kurzfristig, Energie.

Je mehr einzelne Zuckermoleküle aneinander geknüpft sind, desto komplexer wird das Kohlenhydrat-Gerüst. Ein großes Gerüst an Kohlenhydraten ist für den Körper aufwendiger in kleine Teile aufzubrechen und es für die Aufnahme ins Blut zu verarbeiten. Bei dem Vorgang des "Aufspaltens" wird die Energie frei und wir werden langfristig gesättigt. Lange Kohlenhydratmoleküle werden Polysacchariden genannt. Dazu zählen zum Beispiel Stärke und Glykogen und sie sind in Vollkornbrot, Nudeln, Reis oder Kartoffeln zu finden. Diese Lebensmittel sollten in unserer Ernährung hauptsächlich als Kohlenhydratquelle dienen.
Pfeil Dünn Links Zurück Weiter Pfeil Dünn Rechts

Hinterlasse ein Kommentar