Dein Warenkorb
Alternative schließen
Auswirkung unserer Ernährung auf Haut, Haare und Nägel

Auswirkung unserer Ernährung auf Haut, Haare und Nägel

Haut, Haare & Nägel

Jeder wünscht es sich doch insgeheim – schöne Haut, Haare und Nägel. Sie sind Sinnbild für Schönheit, Jugend und positive Ausstrahlung. Was kannst du also für deine Schönheit tun?

In diesem Artikel erfährst du wie du die Gesundheit deiner Haut, Haare und Nägel fördern kannst und welche Rolle Eiweiß dabei spielt.


Eiweiß als Bausteine für Haut, Haare & Nägel

Unsere Zellen sowie unser Gewebe bestehen zu einem Großteil aus Eiweiß. Eiweiß (oder auch Protein genannt) ist ein lebensnotwendiger Makronährstoff, der unseren Haaren, der Haut und auch den Nägeln ihr Aussehen verleiht. Außerdem werden Reparaturen, Transport von Nährstoffen und Hormonen sowie Wachstum der Zellen ermöglicht.


Eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß ist also wichtig für die Gesundheit und das Aussehen deiner Zellen. Worauf du bei deiner Ernährung besonders achten kannst ist, dass alle essentiellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, Teil deiner täglichen Speisen sind. Alle Details zum Thema Eiweiß findest du in unserem Artikel über den Makronährstoff Eiweiß.


Eiweiß in der Nahrung

Das Eiweiß aus pflanzlichen Lebensmitteln ist in der Regel besser verdaulich als tierisches Eiweiß und liefert neben den wertvollen Aminosäuren meist auch eine Vielzahl an Nährstoffen. Diese Nährstoffe können gemeinsam mit den Bausteinen der Zellen eine wertvolle Grundlage für die eigene Schönheit und Jugend bilden.

Die besten pflanzlichen Eiweiß-Lieferanten sind Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Bitte beachte, dass jeder Mensch individuell ist! Das bedeutet, dass der eine Nüsse und Hülsenfrüchte vielleicht besser verträgt als der andere. Außerdem können Auto-Immunerkrankungen und Allergien dazu führen, dass bestimmtes Getreide schlecht oder gar nicht vertragen wird und deshalb darauf verzichtet werden muss. Dasselbe gilt auch für das Eiweiß aus Milch- und Ei-Produkten.

Tierisches Eiweiß in Form von Fleisch und Käse wird ausschließlich sauer vom Körper verstoffwechselt und kann bei übermäßigem Konsum zu einer Übersäuerung führen. Das hat wiederum negative Auswirkungen auf die Schönheit der Haut, Haare und Nägel. Warum ist das so? Um Säure zu neutralisieren, brauchen wir Basen. Leider vermag es der Körper nicht, diese wertvollen Basen selbst zu produzieren, sondern muss sie in Form von Mineralstoffen mit der Nahrung aufnehmen. Wenn es allerdings an Mineralstoffen in der täglichen Ernährung mangelt, muss der Körper sich andere Wege suchen, um die Säuren zu neutralisieren, damit das Gleichgewicht erhalten werden kann. Er bedient sich dann aus schon vorhandenen Mineralstoff-Depots – unseren Haarböden, Fingernägeln, Knochen und Zähnen.

Das bedeutet also: Du brauchst gleichermaßen gute Eiweiße und ausreichend Mineralstoffe in deiner täglichen Ernährung, um gesunde und schöne Haare, Haut und Nägel zu haben. Sonst praktiziert der Körper durch Mangel an Bau- und Mineralstoffen Raubbau an sich selbst.


Pflanzliche Eiweiße

Zwar haben nur wenige pflanzliche Lebensmittel alle essentiellen Aminosäuren, die für uns lebenswichtig sind, allerdings können wir verschiedene pflanzliche Proteinquellen kombinieren, um alle nötigen Aminosäuren mit einem Gericht aufzunehmen und die sogenannt biologische Wertigkeit zu erhöhen. Dieser Wert bestimmt wie gut der Körper die Proteine verstoffwechseln kann. Je höher der Wert, desto besser verwertet der Körper das aufgenommene Eiweiß.


Beispiele

Eine super pflanzliche Kombination, mit der man alle Bausteine für den Aufbau unserer Haare, Haut und Nägel einnehmen kann, sind zum Beispiel Reis mit Bohnen, Vollkornbrot mit Hummus oder Couscous mit Mandeln. Ganz wunderbar funktioniert auch als Frühstück die Kombination Haferflocken und Leinsamen. Im warmen Porridge oder in der Smoothiebowl schmeckt das pflanzliche Eiweiß auch einfach nur köstlich! Finde unsere leckeren Smoothiebowls in unserem Shop.

In der vegetarischen Ernährung enthalten Eier und Käse alle Aminosäuren, die mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Eine überragende Proteinquelle, die eine sehr hohe biologische Wertigkeit hat, ist die Kombination aus Kartoffeln und Eiern. Sie schlägt das Steak um Längen, weil der Körper das Eiweiß aus den Kartoffeln mit den Eiern besser verstoffwechseln kann (höhere biologische Wertigkeit), auch wenn das Steak im Urzustand mehr Eiweiß enthält.

Ausgezeichnete und vollwertige vegane Eiweißlieferanten sind zum Beispiel Hanfsamen, Chia-Samen, Quinoa, Buchweizen und Spirulina.

Da pflanzliche Lebensmittel neben den wertvollen Aminosäuren auch eine Quelle von diversen Mineralstoffen sind, sind diese meiner Meinung nach den tierischen Proteinquellen zu bevorzugen.


Antioxidantien, Gesunde Fette & Wasser

Neben der Qualität der verzehrten Proteinquellen für die Gesundheit deiner Haut, Haare und Nägel sind noch weitere Faktoren wichtig.

Unsere Zellen bestehen zum Großteil aus Eiweiß, können allerdings durch diverse äußere und innere Einflüsse beschädigt werden. Die sogenannten freien Radikale, die u.a. durch Stress und Umwelteinflüsse entstehen, können wir mit dem richtigen Verhalten aufhalten und für uns unschädlich machen.

An dieser Stelle kommen die sogenannten Antioxidantien ins Spiel. Sie sind Pflanzeninhaltsstoffe und damit auch wieder nur in pflanzlichen Lebensmitteln zu finden – noch ein Grund mehr, sich der vegetarisch/veganen Vollwertkost zu widmen!

Die Vitamine C und E, die Spurenelemente Zink und Selen, Beta-Carotin sowie eine Vielzahl anderer sekundärer Pflanzeninhaltsstoffe bilden die Front unserer starken Helfer für strahlende Haut, Haare und Nägel! Je mehr verschiedene Farben dein Gemüse und Obst hat und je mehr du davon und auch von Nüssen, Samen und Getreide täglich verzehrst, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass du viele Antioxidantien in deinen Körper holst.

Für einen optimalen Zellstoffwechsel und die Eiweißsynthese im Körper brauchen wir hochwertige Fettsäuren. Ganz besonders empfehlenswert ist die Fettsäuren-Kombination mit den entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren aus Leinöl oder Walnussöl. In einigen unserer Produkte verwenden wir Leinsamen, die nicht nur das hochwertige Öl, sondern auch die wertvollen Ballast- und Quellstoffe beinhalten.

Wasser ist die Grundlage jeden Lebens auf dieser Welt. Damit unsere Zellen prall und frisch aussehen und auch kontinuierlich von Abfallstoffen befreit werden können, empfiehlt es sich täglich zwischen 2 und 3 Liter reines Wasser zu trinken. In der kalten und windigen Jahreszeit empfehle ich warmes oder heißes Wasser zu trinken, das verstärkt den Effekt der Reinigung noch und gleicht die Körpertemperatur aus.

Vielen Dank für dein Interesse! Bei Frage und Anmerkungen zu diesem Artikel kannst du gerne der Autorin und Gesundheitsberaterin (IHK) Annabell schreiben: 

 

ANNABELL MAKOWSKI
GESUNDHEITSBERATERIN (IHK)
UND FOODBLOGGERIN

Annabell Makowski

Ich bin freiberufliche Gesundheitsberaterin (IHK) und Foodbloggerin aus Düsseldorf und vermittle ganzheitliches Wissen über gesunde Ernährung und den Körper in ganz Deutschland. Dabei liegt mein Fokus auf den individuellen Bedürfnissen meiner Kundinnen und Kunden. In privater Beratung, Workshops und in meinen Artikeln verbinde ich meine Leidenschaft für die Vermittlung von Wissen mit meiner kreativen Liebe zum gesunden Kochen. Besuch mich gerne auf meiner Seite gesundheitmitannabell.de!

Pfeil Dünn Links Zurück Weiter Pfeil Dünn Rechts

Hinterlasse ein Kommentar